Franzi das Yogamädchen – eine tolle Mama und Frau – Teil 1

Fanziska von Beutelbaby -

Kangatraining, Trageberatung, Stillberatung und eine tolle Mama und Frau

Teil 1 - Vorstellung des Yogamädchens

Hallo, ich begrüße Dich und freue mich, dass Du Dir die Zeit für unsere Leser nimmst! Erzählst Du uns zu Anfang ein bisschen über Deine Familie und über Dich?

Sehr gerne.
Ich bin Franzi, bin 31 Jahre alt, bin verheiratet und habe zwei Kinder: mein Sohn wird bald sechs Jahre alt und meine Tochter ist zweieinhalb.

Mein Sohn geht zurzeit noch in den Kindergarten und besucht nächstes Jahr die Schule.
Meine Tochter geht zur Tagesmutter und kommt nächstes Jahr in den Kindergarten.

Ich danke Dir. Kommen wir auf Deinen Blog zu sprechen. Du hast angefangen mit Deinem ersten Blog “Mäusezähnchen“, habe ich gesehen ...

 Genau! Mein Blog Mäusezähnchen – er umfasste anfangs „Mama-Themen“ und Frauenthemen und war für mich ein bisschen eine Art „Eigentherapie“, um meine eigene Geschichte ein wenig zu sortieren und zu verarbeiten. 

Später schrieb ich dann einen zweiten Blog mit Titel „das Yogamädchen“.

Irgendwann jedoch haben sich die Themen nicht mehr trennen lassen und ich habe dann aus beiden Blogs letztendlich einen Blog gemacht.

Mittlerweile sind die Mama-Themen und Frauenthemen auch ein bisschen in den Hintergrund geraten – die Kinder sind größer geworden und viele Dinge sind nicht mehr ganz so präsent, der Fokus hat sich verändert, meine Interessen  haben mehr Platz bekommen...

Bleiben wir zunächst beim „Yogamädchen“. Hast Du früher viel Yoga gemacht? Bist Du evtl. sogar Yogalehrerin? Erzähle mir mehr.

Aber ja, ich praktiziere seit über 10 Jahren regelmäßig Yoga. Ich bin zwar noch keine fertige Yogalehrerin, aber das steht ganz oben auf meiner Liste! *lacht* Ich bin angehende Yogalehrerin.
Der Name des Blogs ist auf eine lustige Weise entstanden und hatte eigentlich so gar nicht viel mit Yoga zu tun. Ich war beim Pilates und da haben wir auch die eine oder andere Yogaübung gemacht.

Bei einer der Yogaübungen meinte die Kursleiterin schließlich: „Mein Yogamädchen macht das wieder ganz hervorragend, da sieht man, dass sie Erfahrung hat!“ *lacht* Irgendwie ist dann „das Yogamädchen“ bei mir hängengeblieben und mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen – und so kam es zu dem Namen.

Du machst in Deinem Blog auch viele Buchrezensionen. Liest Du gerne?

Aber ja, ich lese gerne und teile meine Rezensionen und meine Leseerfahrung bei Instagram und auf meiner Facebook-Seite! Ich mache auf Instagram mit vier anderen Buchbloggerinnen zusammen eine monatliche Challenge und bin in einer Gruppe zum Austausch bei Facebook.

Verrätst Du mir Dein Lieblingsbuch?

Aber gerne. Ich liebe zum einen die Harry-Potter-Reihe! Dann gibt es da noch den Titel: „Beim Leben meiner Schwester“ und „Die Blumenschwestern“. Ich hab natürlich noch mehr Bücher, die mir gefallen, aber diese fallen mir spontan ein. Wäre ja auch schlimm, wenn ich so viele lese, und mir gefallen nur so wenig Bücher *lacht*

About the Author

Leave a Reply 2 comments

Franzi das Yogamädchen – Kangatraining und Trageberatung – Teil 3 - Willkommen Baby - last year Reply

[…] Teil 1 – Franzi das Yogamädchen – VorstellungTeil 2 – Franzi – ihre persönliche Geschichte und der Weg zur Stillberatung […]

Leave a Reply: